Die Kärwaboum u. Madli:

Vorstand:    Manfred Glauber, Obersteinbach D4, 91183 Abenberg

Telefon 09178/792  

   

Obersteinbacher Motorradfahrer machten am 17.09.2011 ihren Tagesausflug

Die traditionelle Motorradtour der Obersteinbacher Kärwaboum stand auf dem Programm. Alex Opara und Manfred Glauber erkundeten den Großteil der Strecke vor einigen Wochen bei strömenden Regen mit dem Auto.

Bei bedeckter Witterung starteten 13 Motorradfahrer am Kärwaplatz in Obersteinbach. Man fuhr direkt der schlechten Wetterfront entgegen. In Mitteleschenbach waren alle Teilnehmer durchnässt. Einige Kilometer weiter die nächste kleine Panne. Ein Motorrad sprang nicht mehr an und ein Überbrückungskabel musste in einer Ortschaft organisiert werden. Dies waren jedoch die einzigen kleinen Unannehmlichkeiten während des Tages.

Danach nur noch Sonnenschein und eine herrliche Gegend. Über Dinkelsbühl, Ellwangen fuhr man Richtung Crailsheim. Danach durchstreiften die Biker das Jagsttal und Kochertal. Über Langenburg, Braunsbach, Kocherstetten, Steinheim erreichte man das Mittagsziel nähe Diezbach.

Nach der Mittagspause führte die Tour über Bad Mergentheim, Rothenburg nach Rügland bei Ansbach. Alex Opara hat einen Kumpel der seit 30 Jahren im Schloss in Rügland wohnt. Eine Führung des Schlosses, das den Crailsheimer Grafen gehört bildete den Abschluss der Fahrt. Gut gelaunt kam man in Obersteinbach an, wo alle Motorradteilnehmer von Christian Kalb zur Feier seines Geburtstages eingeladen waren.

Ein herzlichen Dank dem Hauptorganisator Alex Opara für die perfekte Reiseleitung und Christian Kalb für das gute Essen. Die Teilnehmer freuen sich schon auf die Tour im Herbst 2012. 

Bericht und Bilder: Manfred Glauber 

    

Obersteinbacher Kärwaboum auf Motorradtour

Bei herrlichem Wetter unternahmen 10 Obersteinbacher Kärwaboum eine Tour in die Fränkische Schweiz.
Letzte Woche hatten Alex Opara und Stefan Zeiner die Route festgelegt.
Am Festplatz in Obersteinbach traf man sich um gemeinsam loszufahren. Alex Opara fuhr voraus und alle anderen hinterher.
Folgende Route wurde gewählt:

Obersteinbach – Allersberg – Altdorf – Alfeld – Happurg – Neuhaus a.d. Pegnitz – Pottenstein, Aufseß

Mittagessen in der Biker-Kneipe bei Kathi

Ebermannstadt – Pretzfeld – Gräfenberg – Lauf a.d. Pegnitz –
Leinburg – Winkelhaid – Kornburg – Obersteinbach

Um 18.00 Uhr warteten schon Doris und Johannes Zeiner mit leckere Grillspezialitäten auf die hungrigen Biker. Ein paar nette Stunden ließen den herrlichen Tag ausklingen. Ein Dankeschön an Alex Opara und Familie Stefan Zeiner für die Organisation der Tour und das abschließende Grillenfest.

Einen solchen Tag will man jetzt jedes Jahr veranstalten.


Bericht und Bilder: Manfred Glauber

 

  

      

  

...mehr

   Obersteinbacher Kärwa 2010

   

 

  

Obersteinbacher Bürger feiern Kirchweih bei herrlichem Wetter

Abenberg-Obersteinbach (mg). Bei herrlichem Wetter feierten die Obersteinbacher Bürgerinnen und Bürger ihre Kirchweih. Mittwochs wurde das Festzelt von den Kärwabuam und Kärwamadli im früheren Anwesen Zeiner 26 aufgestellt. Anschließend fand ein Saukopfessen statt.
Donnerstag Abend und Freitag Nachmittag wurde das Zelt eingerichtet.
Der Freitag begann mit einer Plattenparty für Jung und Alt. DJ Eisenmeier legte bis in den frühen Morgenstunden CD´s auf.
Mit dem Einholen des Kärwabaums wurde Samstag vormittag begonnen, da am Nachmittag das WM Viertelfinal der Deutschen Mannschaft gegen Argentinien auf dem Programm stand. Bei dieser Hitze mussten natürlich einige Zapfstellen eingelegt werden, bis man wieder in Obersteinbach ankam. Die Gmünder Kirwamusikanten umrahmten die Aktion. In Obersteinbach angekommen, übernahm Hans Zeiner das Kommando, damit der Kärwabaum fachgerecht aufgestellt wurde. Pünktlich zu Spielbeginn stand der Baum mit herrlichem Kranz und Deutschlandfähnchen geschmückt, neben dem Festzelt. Gerdi Wilhelm mit ihrem Team von den Abenberger Böllerschützen böllerten die Kärwa ein .Ein Beamer mit Leinwand war notwendig, damit man das Spiel der Deutschen Mannschaft vor Ort ansehen konnte.Welch ein Jubel als man Argentinien 4:0 besiegte. Die Obersteinbacher Dorffrauen boten Kaffee und selbstgemachte Küchle an. Für die Kinder waren Strohballen und eine Seeschlange zum Spielen organisiert worden.
Der heurige Bieranstich durch Bürgermeister Werner Bäuerlein fand diesmal Samstag Abend statt. Beim zweiten Anlauf floss das Bier in Strömen und die Kirchweih war offiziell eröffnet. Danach spielte die Gruppe „Mensch Meier“ mächtig auf und das Tanzbein wurde fleißig geschwungen.
Manfred Glauber erhielt eine nachträgliche Ehrung mit Urkunde für sein Engagement zur Organisation des Obersteinbacher Dorfgerichts im Vorjahr. Der Erlös der Veranstaltung kam dem Kinderspielplatzbau zu Gute. Köstlichkeiten vom Grill konnten von Rainer Spachmüller eingenommen werden, der die Besucher drei Tage lang verköstigte. Den diesjährigen Kärwabaum gewann Ute Götz aus Obersteinbach.
Jung und Alt war eifrig dabei als es darum ging, den Kärwabaum zu bewachen. Bis Sonntag morgen wurde am Lagerfeuer neben dem Baum verbracht, damit ein solches Mißgeschick wie im Vorjahr nicht wieder passierte.
Der Sonntag früh begann mit dem traditionellen Frühschoppen mit Weißwurstessen und Musik der Hirnaxelboum. Sonntag Nachmittag fanden sich einige Oldtimer-Traktoren in Obersteinbach ein .
Gemütlich ließ man die Obersteinbacher Kirchweih am Abend ausklingen.
Obersteinbach erlebte drei herrliche Festtage. Allen mithelfenden Personen vielen Dank.
Nächstes Jahr fällt die Kirchweih aus und es wird das 125-jährige Feuerwehrfest gefeiert. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren.


Bericht und Bilder: Manfred Glauber
 

Rückblick: Kärwa 2004 bis 2009

hier gehts zum Bildarchiv! 

      

Königlich fränkisches Dorfgericht                                    vom 03. Oktober 2009

 

  

Dorfgericht Obersteinbach verhandelte Kirchweihbaumaktion  

 

Abenberg-Obersteinbach (mg). Aus einer Frühschoppenidee entstand ein Theater in Obersteinbach. Manfred Glauber organisierte eine Verhandlung in Form des Königlich Bayerischen Amtsgerichts – jedoch auf Fränkisch-  mit Verhandlungsgegenstand des Kirchweihbaumfrevels und Schwerer Körperverletzung des Kirchweihkranzes. 

Alle Beteiligten (Angeklagten, Zeugen) machten mit. Der Erlös der Veranstaltung kam dem Spielplatzneubau in Obersteinbach zu Gute.  

Wochenlange Nachforschungen waren notwendig, um der Sache auf den Grund zu gehen. Wer waren wohl die Spitzbuam, die den Baum an der Kärwa umsägten ??? 

Im Vorfeld der Aufführung kam das Bayerische Fernsehen aus Nürnberg nach Obersteinbach. Die Verhandlung wurde im Alten Sitzungssaal des Rathauses gedreht. Der Beitrag wurde im 3.Programm gesendet.  

Am 3. Oktober wurde die Aufführung im vollbesetzten Gerichtsstodl in Obersteinbach aufgeführt. Manfred Glauber konnte den 1. und 2. Bürgermeister der Stadt Abenberg, sowie mehrere Stadträte willkommen heißen.  

Folgende Darsteller wirkten an der Gerichtsverhandlung mit: 

Hauptrichter: Reiner Loy, Dürrenmungenau

Nebenrichter: Alfred Nusselt, Dürrenmungenau

Gerichtsschreiber: Manfred Glauber, Obersteinbach

Gerichtsdiener: Alex Opara, Obersteinbach

Polizisten: Martin Zeiner und Thomas Endres, beide OST

Staatsanwalt: Christian Zeiner, Obersteinbach

Pfarrer: Franz Bachmann, Dürrenmungenau

Hr. Ökonomierat: Hans Zeiner 2. Bgm. Obersteinbach

Verteidiger: Christian Arnold, Abenberg

Zeugen und Angeklagte: Klaus Meyer, Abenberg, Tim Preusche, Kleinabenberg, Matthias Zeiner, Kleinabenberg, Markus Zeiner, Kleinabenberg, Nadja Stecher, Abenberg, Sebastian Heckl, Mosbach, Thomas Nißlein Bayreuth u. Abenberg, Markus Hofmann ,Abenberg, Stefan Loy, Dürrenmungenau, Stefan Zeiner, Obersteinbach, Benni Endres, Massendorf  

Das Urteil lautete: Alle Angeklagten sind freizusprechen, denn in Franken ist es Tradition, dass man den Kärwabaum in der Nacht zum Sonntag umschneiden darf. Das Freibier haben die Kärwabuam aus Obersteinbach zu zahlen, da sie auf den Baum hätten aufpassen müssen.   

Alle Besucher und Darsteller hatten ihren Spaß an der Aufführung. Der Abend wurde musikalisch von den Gmünder Kirwa Musikanten umrahmt. Ein besonderer Dank gilt allen mithelfenden Obersteinbacher Bürgern bei der Bewirtung der Besucher, sowie den Vorbereitungsarbeiten.  

Das Drehbuch wurde von Franz Bachmann, Dürrenmungenau auf Fränkisch geschrieben. Hierfür herzlichen Dank. Ein Dank gilt auch Holger Heckl für die Filmaufnahmen und Birgit Helbig, für die Erstellung des Plakats und der Eintrittskarten.  

Die Aufführung wird den anwesenden Besuchern noch lange in Erinnerung bleiben. 

Die Bilder zeigen die Darsteller während der Aufführung und vor dem Dorfstodl:

        

       

   

  

     

DVD jetzt erhältlich!

Die DVD zur Dorfgericht Verhandlung mit den Aufnahmen der Proben ist bei Manfred Glauber, Obersteinbach D 4, 91183 Abenberg, Telefon 09178/792 erhältlich und wird auch auf dem Abenberger Weihnachtsmarkt angeboten.

Der Erlös kommt dem Spielplatzneubau in Obersteinbach zu Gute!

   

Obersteinbacher Kärwa 2009